Maerz 2012

25.03.2012

War ganz schön was los heute am Rammi in Goslar. Hat mich überrascht, etwas unsicher war die Prognose mit dem Osteinschlag im Nordwind, und dann kann schnell mal nix gehen am Rammi. Der Wind kam aber ziemlich aus NW und stand damit gut am Hang an. Aber er war auch ganz schön stramm. Thermisch wars auch, aber die Bärte wollten nicht so richtig durchziehen. Da ist noch deutlich Luft nach oben.

Am Samstag Windenfliegen in Grifte bei Nullwind, naja, was man Fliegen nennt. Aber bei den Griftern ist es stets ziemlich nett. Wird Zeit für den ersten Alpenausflug.

rammi1

 

19.03.2012

Ich bin heute an der Arbeit den ganzen Tag nervös hin und her geschlichen. Nordwind, nach der gestrigen Kaltfront Rückseitenwetter, und die Kumpels mit Flugplänen in Aue, toll. Im nächsten Leben werde ich Lehrer, Fussballprofi oder Zahnarztfrau, dann hab ich auch mittags Zeit an irgendeinem Flugberg zu stehen. Meinen Schirm hatte ich natürlich trotzdem dabei, und so gings um halbvier nach der Arbeit (pssst, mit Arbeit kann man sich den ganzen Tag versauen) ins steinwurfentfernte Reinhardshausen zum Hahnberg.

Vor Ort hatten sich noch eine handvoll Flieger eingefunden, die Bock auf einen Feierabendflug hatten. Am Startplatz angekommen war der Wind ziemlich schwach, aber nach dem Start entpuppte sich die Luft rückseitenmässig labil. Und obwohl die Sonne schon recht tief stand blubberten doch immer wieder kleine Thermikblasen empor. 90 Min. fliegen nach Feierabend an einem Montagabend, da kann man sich schon schlimmeres vorstellen. Aber am Ende wars mit 7 Grad auch ganz schön kalt geworden. Man merkt schon, dass wir noch im Winter sind.

hahnberg6

 

17.03.2012

Ach du liebes Lieschen, da rollt also ne Warmfront an, so so…Soll man da den Ritt bis ins thüringische Mihla wagen? Helmut war ja schon seit gestern vor Ort und gab auf multimedialem Wege um 10 Uhr schlappe Winde durch. Vielleicht hat sich die Front ja unterwegs irgendwo verspätet? Da muss einfach ein präfrontales Flüglein drin sein. Um 12:15 Uhr kamen Rene, Ralph, Melli und ich in Mihla an, da war der Wind schon super. 15 Min. später waren wir in der Luft, und erst 2 Std. wieder am Boden.

Während des Flugs wurde es immer besser und ich habe die ersten richtigen Thermiken dieses Jahr ausgekurbelt. Bis 900m gings hoch in einem angenehmen 2,5m Bart. So schön es im Winter ist an irgendeiner Kante entlang zu soaren, das schönste am Fliegen ist und bleibt das Thermikfliegen, und das geht einem im Winter so richtig ab.

In 3 Wochen ist Ostern und meinetwegen kann die Thermiksaison JETZT so richtig beginnen 🙂

mihla2

 

03.03.2012

Laminarer Soaringspass heute in Kella. Sanfter Südostwind, so entspannt sind wir hier wohl noch nicht gestartet. Leider ziemlich diesig. Westlich vom Meißner Sonnenschein, östlich davon wolkenverhangen. Nach 60-70m über Start konnte man schon die Ohren anlegen, sonst verschwand man im Nebel. Die Saison kann beginnen.

kella7

Top