November 2011

23.11.2011

Wenn man auf das Wettergeschehen dieses Jahres zurückblickt, dann muss man sich verwundert die Augen reiben. Das Frühjahr mit April und Mai wie so oft die letzten Jahre traumhaftes Flugwetter. Im Sommer dann von Juni bis in den August hinein eine Dreckswetterlage, bei der die Flugausbeute sehr dürftig war.

Auf Wetteronline habe ich dazu vor Monaten einen spannenden Artikel gelesen, in dem beschrieben wurde wie der Jetstream das Wettergeschehen beeinflusst. Liegt sein von NW nach SO Verlauf etwas mehr nördlich in Europa, so kann sich ein Azorenhoch perlenkettenartig an das nächste reihen und wandert von West nach Ost über Mitteleuropa und beschert uns tolles Sommerwetter.

Liegt der Verlauf jedoch, so wie dieses Jahr, mehr mittig über Europa, so dringen die Azorenhochs nicht über Deutschland oder den Alpenraum vor, sondern werden weiter südlich nach Osten weitergelenkt und wir verbleiben im Einzugbereich der Tiefs mit ihren Frontensystemem über England und Skandinavien. Hat sich zu einem bestimmten Zeitpunkt zu Sommerbeginn eine solche Wetterlage erstmal eingestellt, so ist die Chance gross, dass sich die nächsten Wochen daran nicht das geringste ändert, wie wir diesen Sommer ja eindrucksvoll gesehen haben.

Nach der ersten Augustwoche hat sich die Wetterlage endlich grundsätzlich umgestellt, und ab da war das Wetter, im Grunde bis heute, phänomenal gut. Man kann in jedem Fall sagen, dass der Spätsommer und der komplette Herbst einfach nur gigantisch waren und da noch soviele tolle Flugtage drin waren, dass wir doch wieder auf 50-70 Flugstunden dieses Jahr gekommen sind.

Die einzigen, die an diesem verregneten Sommer ihre Freude hatten waren, naa? Genau…Die Radieschenpflücker.

z2

 

 

06.11.2011

Was trägt man bei diesem Wetter, kurze Hose und Flip Flops? Sind wir wirklich schon im November? Unglaubliche Temperaturen…Nach einer kleinen Geocaching-Runde oben in Albertshausen gings hoch zum Hahnberg. Der Wind reichte um sich zumindest halten zu können, wobei Rene und Andi mit fast ner Stunde am längsten geflogen sind. Für diese Jahreszeit ein toller, milder Sonnentag.

PS: Der Windsack am LP sieht aus wie ein gerupftes Suppenhuhn. Ein bisschen Pflege täte ihm gut…
hb1

Top